Weiterbildungstag 2024

Der diesjährige Weiterbildungstag wird neben praktischen Übungen (Postenlauf) auch Wissenswertes über Hundefutter und einen etwas anderen Einsatz unserer Nachsuchehunde als Bettwanzensuchhunde vermitteln.

 

Termin:    16.. März 2024

Ort:          Dürrenboden 15, Heiternried

Anmeldung bis 6. März 2024 bei estelleportner@hotmail.com 

NASU-Trainingstart 2024

Die Trainingssamstage starten 23. März 2023. Details entnimmst du dem Jahresprogramm 2024 (siehe Rubrik Aktivitäten)

500 m Schweissprüfung nach TKJ im Galmwald

Am 10. September fand die Herbst-Schweissprüfung mit sieben 500 m Schweissfährten im Galmwald statt. Prüfungsleiter war Philippe Volery. Zum ersten Mal fand die Prüfung nach der neuen Prüfungsreglung statt. Damit die Hundeteams beste Voraussetzungen vorfanden, begann die Prüfung schon in den kühleren Morgenstunden. Die Gespanne wurden den Erwartungen gerecht, konnten doch 5 Nachsucheteams das Ziel; die Beute, erreichen. Herzliche Gratulationen allen Teams und Suchenheil


Die 13. Freie Nachsuche im Schwarzsee war ein Erfolg

Von den 11 gestarteten Nachsucheteams (Hundeführer mit Begleitperson und Nachsuchehund) konnten 8 die begehrte Urkunde für eine erfolgreiche Fährte von unserem Prüfungsleiter Mario Jungo entgegennehmen. Herzliche Gratulation allen Gestarteten und weiterhin Suchenheil.

Impressionen vom Weiterbildungstag 2023


Unser neuer Fährtenschuh

BinaBonaMade in Bärn

Ein Fährtenschuh der die Erwartungen erfüllt

Dank dem engagiertem, innovativen und kompetenten Frauenteam kann die Rote Fährte Sense RFS in Zukunft auf leisen Sohlen die Trainingsfährten für ihre Nachsuchegespanne legen und geruchsdifferenziert Ausarbeiten.

Seit einigen Jahren beurteilen Nachsucheführer*innen das Legen einer Fährte mit den marktüblichen Fährtenschuhen als realitätsfremd, klobig,
holperig - ja sogar je nach Situation als gefährlich.

Als Initiatorin hat sich Barbara Eggimann, kynologische Fachspezialistin und Nachsucheführerin dem Thema in ihrer Freizeit angenommen. Zusammen mit der gelernten Sattlerin Franziska Grütter haben die Beiden mit viel Herzblut den Fährtenschuh BinaBonaMade in Bärn in etlichen Arbeitsschritten entwickelt und angefertigt.

Der Fährtenschuh wird mit verschiedenfarbigen Fäden genäht, was die Zuordnung auf die unterschiedlichen Wildarten gewährleistet.


Folgendes spricht für den neuen Fährtenschuh BinaBonaMade in Bärn

Die Handhabung         
Einfaches Bestücken mit den gewünschten Wildarten und simples an- und ausziehen an die eigenen Schuhe.

Die Geländegängigkeit
Die ergonomische Form ermöglicht mit den geeigneten Schuhen einen trittsicheren Einsatz in den unterschiedlichsten Geländearten.

Die Realitätsnähe         
Mit den farblich, unterschiedlich genähten Fährtenschuhen, kann die beim Nachsuchehund geforderte Geruchsdifferenzierung optimal aufgebaut werden.

Die Nachhaltigkeit
BinaBonaMade in Bärn wird aus widerstandsfähigen Materialien von Hand im Kanton Bern professionell zusammengestellt und genäht. Die Langlebigkeit ist garantiert und eventuelle Verschleissreparaturen können im Atelier vorgenommen werden.

 

Der Fährtenschuh ist ab Ende August 2022 lieferbar.

Für Fragen und Bestellungen erreichen Sie uns unter

+41 79 614 03 55 oder wedel.wuff@bluewin.ch

 
   
Download
Bestellflyer mit Kontakten
BinaBona.pdf
Adobe Acrobat Dokument 303.4 KB

Öffentlichkeitsarbeit

Im Juni fand am Wistenlacher-Berg bei Jorresant ein Waldfest statt. Diverse Nutzer des Waldes zeigten während diesen Wochen ihr Handwerk und ihr Können.
Am Sonntag, 12.06.2022 waren ebenfalls die Rote Fährte Sense RFS und der Jagdverein Diana des Seebezirkes dabei und informierten die Bevölkerung über ihre Aktivitäten.

Die anwesenden Mitglieder der RFS erläuterten ihr Nachsuchematerial, und konnten die motivierten Zuschauer beim Legen und Absuchen von Trainingsfährten mit ihren Vierbeinern begeistern.

Die vielen Fragen der interessierten Zuschauer wurden zufriedenstellend von Georges, Manfred, Armin, Gisela und Dominic beantwortet. Die Nachsuchehunde waren die «Sympathieüberbringer der Jagd»! Sie waren hoch gefragt, ihre Gehorsam und ihre freundliche Art haben Gross und Klein in ihren Bann gezogen und das Nachsuchewesen in ein optimales Licht gerückt.


Verhalten vor und nach dem Schuss

Download
Informationen allgemein RFS.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB